Apotheke Punkt
Potenzmittel Ohne Rezept
Deutschland:
Deutschland Gebührenfrei:
Ihr Warenkorb
$ 0.00

Medikamente gegen erektile Dysfunktion

Wichtig für die buchstäbliche Bekämpfung einer Erektionseeinträchtigung ist das, dass sie zumindest einmal wissen, wodurch sie begründet ist. Ohne die Grundursache können sie nur schwer herausfinden, wie eine Heilung am besten erfolgen kann. Denn es gibt zahllose Behandlungsstrategien, Medikamente und Therapien, um dieses Problem möglichst weit einzuschränken, oder sogar eine ganze Reversion der Krankheit zu erreichen.

Eine vergrößerte Prostata bringt so manche Beschwerden mit sich. Unter anderem wird es schwierig, Wasser zu lassen, oder die Toilette auf irgendeine Art und Weise normal zu benutzen. Natürlich muss hier schnell Abhilfe geschafft werden, da es sonst zu ernsthaften körperlichen Problemen kommen kann.

Die Einflüsse unserer Psyche auf unsere Gesundheit sind nicht zu unterschätzen. Die meisten sind der Meinung, dass unser Körper nichts mit unseren Gefühlen und Gedanken zu tun hat. Wer diese Überzeugung ist liegt aber falsch. Besonders in Sachen Erektionen kann es sein, dass sie sich zu sehr verkopfen.

Die soziale Beliebtheit alkoholischer Getränke ist heutzutage ziemlich hoch. Kaum einer geht abends mit Freundin weg, ohne dabei das ein oder andere Bier zu kippen. Doch wie steht es eigentlich um die gesundheitlichen Folgen? Ist Alkohol wirklich so unbedenklich, wie oftmals dargestellt wird? Die Antwort ist nein.

Heutzutage gibt es auf dem deutschen Markt einige Mittel, die die Erektion des Mannes verbessern können. Trotzdem versuchen viele, auf natürliche Alternativen zurückzugreifen. Wenn auch das Penistraining bei manchen Betroffenen schon extrem gut funktionieren kann, gibt es trotzdem Supplemente die sich zusätzlich einnehmen lassen. Eines davon ist L-Arginin.

Die Beschneidung des männlichen Penis ist in vielen Kulturen unserer Erde eine langjährige Tradition, die auch heute noch durchgeführt wird. Leider handelt es sich dabei oftmals nicht um die persönliche Entscheidung des Betroffenen. Schwellenländer sind von diese Praktik vor allem betroffen.

Es gibt genau eine Sache, die Männern pures grauen bereitet. Die Möglichkeit, irgendwann einmal unter Erektionsstörungen leiden zu müssen. Die Weichen Ständer müssen jedoch nicht sein. Mit etwas regelmäßigem Training und genug Durchhaltevermögen ist es möglich, die Erektionsfähigkeit nachhaltig zu verbessern.

Was unterscheidet diesen Arzt von allen anderen? Er ist auf Erden der erste Potenzprofessor, der sich komplett auf Männergesundheit fokussiert. Geboren in der 70er Jahren in Aachen absolvierte er seinen Medizinbachelor im Kölner Raum, und widmete sich dem Schwerpunkt männlicher Sexualgesundheit.

Der Testosteronmangel, auch in jungen Männern, wird ein immer häufiger Riss Problem. Dabei ist es meistens gar nicht so ernst, wenn die betroffenen Personen einen Verdacht auf ein Defizit haben. In 40% der Fälle wird sogar ohne laborchemische Bestätigung einer Behandlung mit Tabletten eingeleitet.

Sie versuchen schon seit längerer Zeit ein Kind zu bekommen, oder haben einfach gemerkt, dass ich die Anzahl ihrer schweres reduziert? Dann kann es sein, dass sie unter männliche Unfruchtbarkeit leiden. Welche Symptome und Anzeichen Sie beachten müssen, und was Sie dagegen tun können erfahren Sie in diesem Artikel.

Insbesondere Männer im hohen alter kennen das Problem. Das Wasserlassen funktioniert nicht annähernd identisch zu früher, und die Prostata ist minimal vergrößert. Folglich lässt die Harnflüssigkeit verlängert auf sich warten, und der Strahl ist nicht so kräftig, wie er es einst war. Weiterhin ist es denkbar, dass er einfach abbricht, und nur noch ein leichtes Tropfen ausgestoßen wird.

Heutzutage ist es so, dass Erektionsprobleme unter dem alter von 40 Jahren keine absolute Seltenheit mehr ist. Nur die Ursachen variieren hier stark. Es können psychische Belastungen schuld sein, die im Job, der Beziehung oder im Familienleben entstehen. Auch Depressionen sind eine häufige Ursache. 

Viele Männer wissen nicht, dass es komplett normal ist, mindestens ein Drittel der Lebenszeit ein partielles Testosterondefizit zu haben. Dies geschieht besonders in den älteren Lebensabschnitten. einhergehen eine reduzierte Libido, zusätzliche Fettpolster, und ein Energielevel, das unter der Norm liegt

Wenn Sie ein Problem mit Ihrer Erektion oder Potenz haben, gibt es dazu glücklicherweise einige Lösungen. Heutzutage existiert mehr als nur eine Strategie, um den Ständer wieder gerade stehen zu lassen. So haben die frustrierten Nächte mit der Partnerin oder Ehefrau ein Ende. Folgende Übungen bringen Ihr bestes Glied wieder auf Vordermann.

Deutschlandweit sind es 20% der Männer zwischen 30 und 80, die keine ausreichend harte Erektion erreichen können, geschweige denn diese aufrechtzuerhalten. Schon seit Jahrzehnten gibt es ein Mittelchen, dass hier Abhilfe verschafft. Sildenafil, auch Viagra genannt. Der erste Phosphodiesterasehemmer, der oral eingenommen werden kann.

Wenn Sie unter einem geringen oder sogar ausbleibenden Entleerung leiden, kann es sich hierbei um eine Retrograde Ejakulation handeln. Die meisten Männer wissen zunächst einmal nicht, was genau hinter Ihrer geringen Spermazahl steckt. Natürlich kann es sich hierbei um verschiedene Ursachen handeln, die unterschiedlich stark ausgeprägt sein können.

Männer mit Erektion in der Nacht oder zu frühen Morgenstunden sind absolut keine Seltenheit. Da bei schwillt der Penis während des Schlafens an. Dieses Phänomen tritt während der kompletten Lebenszeit eines Mannes auf. Dies hat jedoch nichts mit tatsächlicher sexueller Erregung zu tun.

Bei Männern kann es zu zwei verschiedenen Problemen kommen, was den Samenerguss angeht. Entweder das Sperma tritt stark verzögert auf, oder es bleibt vollkommen aus. Dieses Phänomen nennt sich Anejakulation. Mit fortschreitendem alter wird das Risiko höher, Ejakulationsprobleme zu erfahren. Die zahl der betroffenen steigt insbesondere ab dem 40 Lebensjahr.

Zur Bekämpfung von Potenzproblemen ist es enorm wichtig, dass die unterliegenden Ursachen bekannt sind. speziell dann kann eine langfristig funktionierende Lösung herbeigeführt werden. glücklicherweise sind Erektionsbeeinträchtigungen meist organisch bedingt, und lassen sich dementsprechend effektiv vorbeugen und lösen.

Testosteron ist ein wichtiges Sexualhormon, dass sich sowohl im männlichen als auch im weiblichen Körper befindet. Besonders bei Männern ist die Blutkonzentration enorm wichtig, da erstmals leichte Abweichungen zu massiven Gesundheitsbeeinträchtigungen führen könnten.

Mein Konto