Apotheke Punkt
Potenzmittel Ohne Rezept
Deutschland:
Deutschland Gebührenfrei:
Ihr Warenkorb
$ 0.00

So werden Sie Erektionsstörungen los - Ursachen, Symptome, Gründe, Lösung

Wichtig für die buchstäbliche Bekämpfung einer Erektionseeinträchtigung ist das, dass sie zumindest einmal wissen, wodurch sie begründet ist. Ohne die Grundursache können sie nur schwer herausfinden, wie eine Heilung am besten erfolgen kann. Denn es gibt zahllose Behandlungsstrategien, Medikamente und Therapien, um dieses Problem möglichst weit einzuschränken, oder sogar eine ganze Reversion der Krankheit zu erreichen. In diesem Artikel erfahren Sie, was Ihre Potenzprobleme verursachen könnte, und was sie selbst dagegen tun können.

Die Symptome einer Erektionsstörung

Wer vermutet unter einer erektilen Dysfunktion zu leiden hat wahrscheinlich so ziemlich dieselben Grund Erscheinungen wie die meisten. Das Sexleben funktioniert nicht mehr ganz so gut, da keine vollständige Erektion erfolgt. Der Penis wird zwar immer noch ein wenig härter, errlangt aber nicht sein volles Potenzial. 

Verwandter Artikel: Viagra/Sildenafil Generika rezeptfrei, günstig in der Onlineapotheke kaufen

In manchen Fällen kann es sogar unmöglich werden, schelchthin zum Orgasmus zu kommen. Natürlich ist dies vorerst frustrierend, kann aber fraglos geheilt werden. Die meisten erzielen sogar schon mit Masturbationsübungen Ersterfolge, die Erektionsmedikamente überflüssig machen.

Grundlegende und häufige Ursachen

Entgegen der Meinung vieler sind Erektionsstörungen oftmals nicht in psychischen Gegebenheiten begründet. Es handelt sich in etwa 90% der Vorkommen um organisch bedingte Ursachen. Das bedeutet körperliche Gesundheit ist ein ausschlaggebender Faktor für eine funktionierende Potenz. Der Hauptrisikofaktor ist da mit Übergewicht, und eine ungesunde Ernährung. Besonders wenn eine Arteriosklerose, Diabetes, oder andere ernährungsbedingte Krankheiten vorliegen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Potenzprobleme deswegen entstehen. Die Durchblutung unseres Körpers ist nicht mehr so gut wie sie sein sollte, und damit werden auch die Schwellkörper unzureichend durchblutet.

Gründe, dass du Erektionsstörungen hast

Die Lebensweise ist der Schlüssel zur Gesundheit. Wenn Sie rauchen, trinken, sich dauerhaft schlecht ernähren und andere miserable Angewohnheiten haben, brauchen Sie nicht erwarten dass ihre Sexualfunktionen auf Dauer mitspielen. Unser Organismus hat ein schlaues Feedback System, das einzelne Funktionswege minimiert und möglicherweise sogar abschaltet, wenn die Gesundheit nicht gegeben ist. Auch Stress kann ein massiver Faktor in dieser Sache sein. In unserer heutigen Leistungsgesellschaft ist es nicht unüblich, dass Sexualperformance um Weiten sinkt. 

Verwandter Artikel: Original Potenzmittel Cialis 20mg oder 5mg günstig kaufen ohne Rezept

Unsere Prioritäten stehen einfach anders, und wir fokussieren uns mehr auf unsere beruflichen Verantwortungen, als auf entspannte Zweisamkeit. Vielleicht fühlen sie sich auch von dem Sexualpartner unter Druck gesetzt, und schaffen es deswegen nicht ausreichend erregt zu werden.

Was tun, wenn Sie nicht richtig hart werden können?

Natürlich ist es immer vernünftig, zuerst einmal zu einem Arzt zu gehen. Nur dieser kann sicher feststellen, ob es organische Probleme gibt, die ihre Potenz lindern. Wenn nicht sollten Sie direkt loslegen, die Lebensgewohnheiten zu verändern. Achten Sie auf eine gesunde Ernährung, die Reduzierung des Alkoholkonsums, und stellen Sie die Zigaretten oder Zigarren komplett ein. Dann sollte Ihre Hormonverteilung sich weitgehend verbessern, und Ihnen wird es wesentlich leichter fallen, einen Ständer zu bekommen. Physische Fitness spielt eine Rolle, wenn es um Sex geht.

Die meisten Männer nehmen ihre Potenzstörungen selbst in die Hand, und erzielen damit das sogar weitreichende Erfolge. Es kann sich lohnen in den ersten paar Wochen zu versuchen, den Testosteronspiegel und damit die Erektionsfähigkeit auf naturnahe Art und Weise aufzustocken. Unser Körper ist eine schlaue Maschine, die in der Lage ist sich zu regenerieren. Zu lange sollten Sie jedoch nicht warten, da sonst Langzeitprobleme entstehen können. Konsiltieren Sie einen spezialisierten Fachmediziner, und lassen Sie sich professionell diagnostizieren.